Erdbeer-Limonade einfach selbst machen

Dezember 2021

Wenn es draußen heiß ist und der Wunsch nach einer Erfrischung übermächtig wird, muss es nicht immer der gekaufte Eistee oder die klebrige Fertiglimonade sein, die Erleichterung verschaffen. Besonders erfrischend und wohlschmeckend ist in diesem Falle die selbst gemachte Limonade. 

Mit einigen wenigen Zutaten kann das erfrischende Getränk zu Hause mit ein paar Handgriffen zusammengerührt werden. Bekannt ist der Klassiker mit Zitronengeschmack. Doch warum es nicht mal mit einer fruchtigen Erdbeerlimonade versuchen? Am besten auf Eis und mit vielen Früchten!

Selbst gemachte Erdbeerlimonade für ein intensives erfrischendes Erlebnis!

Fruchtiger Durstlöscher für das Frühjahr und den Sommer

Zwar gibt es Erdbeeren das ganze Jahr überzukaufen. Als Importware haben die kleinen roten Früchte jedoch oft eine bescheidene Qualität, müssen sie doch erst Tausende von Kilometern eingeflogen werden, um auf deutschen Tischen zu landen. Es empfiehlt sich deshalb, auf heimische Früchte zurückzugreifen.

Hierzulande dauert die Erdbeersaison je nach Region von Mai bis August. Dann können die Früchte direkt beim Erzeuger gekauft werden und schmecken am besten. Zudem ist das die Jahreszeit, in der erfrischende, selbst gemachte Erdbeerlimonade besonderen Anklang findet.

Selbstgemachte Erdbeer-Limonade - Das Rezept

Eine erfrischende Erdbeerlimonade lässt sich vorzugsweise unter der Verwendung frischer Zutaten zubereiten. Es empfiehlt sich, die empfindlichen Früchte nicht zu quetschen, damit der Geschmack in seiner ursprünglichen Form erhalten bleibt.

Wer möchte, kann die Erdbeerlimonade mit Zutaten wie Ingwer, Minze oder Limonensaft verfeinern. Die Limonade lässt sich auf naturbelassenen Brettchen, wie beim Anbieter Qontur-Design, geschmacksneutral zubereiten und schön anrichten.

Zutaten

Die Menge der Zutaten hängt von der Anzahl der Personen ab, die in den Genuss der Erdbeerlimonade kommen sollen. In unserem Beispiel gehen wir dabei von vier Personen aus. 

Dazu bedarf es für eine reine Erdbeerlimonade ein Kilogramm Früchte. Zusätzlich ist ca. ein halber Liter Zitronensaft notwendig. Natürlich wird beste Qualität mit selbst gepressten Zitronen erreicht. Wer diese Arbeit nicht auf sich nehmen möchte, kann auf 100%en naturbelassenen Zitronensaft zurückgreifen. 

Zum Auffüllen sind 600 ml Wasser oder Mineralwasser notwendig. Die Süße entsteht unter der Verwendung von 240 Gramm Puderzucker. Wenn auf die Linie geachtet werden soll, empfiehlt es sich, einen Teil des Zuckers mit Stevia zu ersetzen.

Zubereitung

In einem ersten Arbeitsgang werden der Zucker und das Wasser in einen Topf gegeben und leicht auf nicht mehr als 50 ° Celsius erhitzt. Dabei wird so lange gerührt, bis sich der Puderzucker komplett aufgelöst hat. Danach den Zuckersirup abkühlen und ziehen lassen.

Währenddessen werden die Erdbeeren geputzt. Dabei werden sie vom Grün befreit und vorsichtig unter fließendem Wasser abgespült. Jetzt sind die Früchte zu halbieren oder zu vierteln. Mit etwas Wasser werden die so vorbereiteten Erdbeeren zusammen mit einem Esslöffel Zucker in einen Mixer gegeben und püriert. Danach wird das fertige Produkt durch ein Sieb in einen Glaskrug gedrückt.

Das so entstandene Erdbeerpüree wird nun mit dem Zitronensaft und dem anfangs vorbereiteten Zuckersirup gemischt und gut verrührt. Danach empfiehlt es sich, die fertige Limonade im Kühlschrank zwei bis drei Stunden durchziehen zu lassen, bevor sie mit Eiswürfeln serviert werden kann.

Variationen der Erdbeer-Limonade

Das Rezept lässt sich nach den eigenen Vorlieben abwandeln. Dazu benötigt es ein wenig Fantasie, um immer neue Geschmacksvariationen zu kreieren. So eignen sich vor allem aromatische Kräuter wie Melisse, Rosmarin, Basilikum, Estragon und Minze dazu, die Geschmacksvielfalt zu erweitern. Die Kräuter werden einfach klein gehackt und mit den Erdbeeren zusammen püriert.

Wer es gerne schärfer mag, kann die Limonade mit etwas Ingwer aufpeppen. Dazu wird ein Stück in der Größe eines Daumennagels in kleine Scheiben geschnitten und der Erdbeerlimonade beigegeben. Eine weitere erfrischende Nuance erhält die Erdbeerlimonade, wenn während der Zubereitung einige Stücke Wassermelone mitverarbeitet werden.

Nett anrichten

Das Auge isst bzw. trinkt immer mit. Ähnlich den weit verbreiteten alkoholischen Cocktails kann auch die Erdbeerlimonade optisch aufgewertet werden, indem sie mit einem Fruchtspieß serviert wird. 

Mit einem Spießchen aus ganzen Erdbeeren und Zitronenscheiben wird das Auge umschmeichelt. Zudem kann die Säure ganz individuell abgeschmeckt werden. Himbeeren, Ananasstücke oder große Heidelbeeren am Spieß vervollkommnen das Geschmackserlebnis.

Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn dieser von einem Moderator freigegeben wurde. Möchtest du den Kommentar ohne Verzögerung veröffentlichen, dann melde dich mit deinen Benutzerdaten an. Anmelden »

Cookie-Einstellungen

Mixable.de verwendet Cookies, um ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder für personalisierte Anzeigen genutzt werden. Entscheide selbst, welche Kategorien zugelassen werden.   Datenschutzhinweise