Aviation: ein amerikanischer Cocktail-Klassiker den man probiert haben muss

Geschrieben um 01.02.22

Es gibt zahlreiche Cocktails, welche in den USA bekannt und beliebt geworden sind und auch heute noch zurecht zu den Klassikern zählen. Neben Rezepten wie Martinez, Manhattan, Ramos Gin Fizz, Sazerac oder dem Old-Fashioned, ist auch der Aviation einer dieser Vertreter.

Der Name Aviation ist in der Tat eine Anspielung auf den gleichnamigen Luftfahrtsektor (engl. Aviation), der einige Jahre vor der Entstehung des Cocktails im Jahre 1903 durch die heute berühmten Gebrüder Wright eingeläutet wurde. Schon wenige Jahre später war aus den anfänglich einfachen Fluggeräten hochentwickelte Flugzeuge geworden. Da nun nicht mehr nur vom Fliegen geträumt wurde, war die Zeit reif für einen Luftfahrtcocktail.

Das Rezept

Der Aviation ist ein Cocktail aus Gin, Maraschino, Zitronensaft und Veilchenlikör (Crème de Violette). Der genaue Ursprung ist wie bei allen Rezepten nur schwer zu erahnen. Jedoch wurde dieser Cocktail erstmals 1916 in Hugo Ensslin’s Recipes for Mixed Drinks erwähnt. Ensslin mixte diesen mit 1/3 Zitronensaft, 2/3 El Bart Gin sowie 2 Spritzer Maraschino und 2 Spritzer Crème de Violette. Der Gin bildet dabei eine solide Basis, der Maraschino steuert seine charakteristischen bitter-süßen Kirschnoten bei, die Zitrone verleiht dem Rezept die nötige Säure. Der Veilchenlikör bringt ein paar blumige Noten mit sich - dieser sollte daher auch sparsam eingesetzt werden, damit der Drink nicht zu viele Aromen enthält.

Geschmacklich ist es ein leichter, frisch-säuerlicher Cocktail, der bei richtiger Dosierung der einzelnen Zutaten weder zu süß, noch zu sauer ist. Der Aviation erhält durch seine Zutaten eine elegante leicht violette Farbe. Im Laufe der Zeit entstanden zahlreiche Abwandlungen, beispielsweise ohne Veilchenlikör wie im Savoy Cocktail Book von Harry Craddock aus dem Jahre 1930.

Die Zubereitung

Der Aviation wird ganz klassisch im Shaker auf Eis gemixt. Dazu werden einige Eiswürfel in den Shaker gegeben und die Zutaten in der angegebenen Menge hinzugefügt. Den Shaker kräftig shaken und anschließend in ein vorgekühltes Glas abseihen. Das Vorkühlen des Glases ist wichtig, damit der Cocktail nicht sofort die Wärme des Glases annimmt und stattdessen länger eiskalt genossen werden kann. Dekoriert wird der Cocktail mit einer Cocktailkirsche, welche direkt in das Glas gegeben wird.

Was macht den Aviation so besonders?

Der Aviation besteht aus wenigen, zur damaligen Zeit der Entstehung gut erhältlichen Zutaten: Gin und Maraschino. Er war damit relativ leicht zu mixen und glänzte trotz seiner Einfachheit mit seinem einzigartigen Geschmack. Zwar geriet der Cocktail für einige Zeit in Vergessenheit, doch vor einigen Jahren wurde er wiederentdeckt und genießt seitdem besondere Aufmerksamkeit - und das auch international über die Grenzen der USA hinaus.

Apropos USA

Wer die USA - das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - noch nicht bereist hat, der sollte dieses unbedingt als Ziel in seine Reiseliste aufnehmen. Dann kann ein Aviation direkt vor Ort in einer typisch amerikanischen Bar genossen werden. Sicherlich gibt es auch hier zu Lande sehr gute Bars, die diesen Drink anbieten, aber allein das Flair einer Bar in den USA ist es Wert. Und mit etwas Hintergrundwissen zu diesem Cocktail kommt man direkt mit dem Barkeeper und anderen Einheimischen an der Bar ins Gespräch.

Wichtig zu wissen: die Einreise in die USA erfordert ein ESTA. Beantrage ein ESTA und genieße den Aviation Cocktail in den USA.

Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn dieser von einem Moderator freigegeben wurde. Möchtest du den Kommentar ohne Verzögerung veröffentlichen, dann melde dich mit deinen Benutzerdaten an. Anmelden »

Cookie-Einstellungen

Mixable.de verwendet Cookies, um ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder für personalisierte Anzeigen genutzt werden. Entscheide selbst, welche Kategorien zugelassen werden.   Datenschutzhinweise